Aktuelle Empfehlungen

Drucken

Aktuelle Empfehlungen

Autor
Rohnfelder, Adrian

Volcanic 7 Summits

Untertitel
Mein Traum vom Unerforschten. Sieben abenteuerliche Reisen zu den höchsten Vulkanen der Kontinente. Deutsche Ausgabe
Beschreibung

Es gibt weniger als zwei Dutzend Frauen und Männer, die die sieben höchsten Vulkangipfel der Kontinente bestiegen haben. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Der Fotograf und Abenteurer Adrian Rohnfelder ist einer von ihnen, und die Geschichten, die er mit zurück gebracht hat sind nicht weniger spektakulär als seine Fotografien.
(ausführliche Besprechung unten)

Verlag
teNeues Media, 2019
Format
Gebunden
Seiten
200 Seiten
ISBN/EAN
9783961711734
Preis
40,00 EUR

Zur Autorin/Zum Autor:

Adrian Rohnfelder, geboren 1968, ist Landschafts-, Reise- und Abenteuerfotograf mit einer Leidenschaft für Feuer und Eis. Seit 2005 konzentriert er sich auf Reportagen über seine Reisen an die entlegensten Orte des Planeten. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf Vulkanen, seit ihn in 2008 auf Indonesien der “Feuerwerkvirus” gepackt hat. Sein letztes Projekt: die Besteigung der höchsten Vulkane der sieben Kontinente. Adrian Rohnfelder ist Visionary und Botschafter von Olympus, schreibt für Magazine, hält Vorträge und ist gefragter Gast in Talkshows. Er lebt in Bad Homburg.

Zum Buch:

Gleich die ersten Fotografien lassen den Betrachter erstaunen: Aus einer hoch aufragenden Staubwolke vor morgendlichem Himmel schießt ein gewaltiger Blitz nieder, welcher sich in eine Gabel teilt und seine Umgebung taghell erleuchtet. Im Hintergrund der Gipfel, majestätisch ruhend und doch von der Szenerie abgewandt, als läge ihm nichts an solchem Theater.

Auf der gegenüberliegenden Seite: Der gesamte Horizont blutrot, darunter die abgeflachte Caldera, aus der unzählige Bäche glühender Lava ins Tal hinabrinnen, während es innerhalb des Kessels kocht wie in einer riesigen Esse.

Mount Sidley, Antarktis. Kilimandscharo, Tansania. Pico del Orizaba, Mexico. Ojos del Salado, Chile. Elbrus, Russland. Damawand, Iran. Mount Giluwe, Papua-Neuguinea: Ländernamen, die einem Reisenden beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, Namen, die Ahnungen von großen Abenteuern heraufbeschwören, ebenso wie von enormen Entfernungen und Anstrengungen, die beide überwunden werden wollen. Angelehnt an die berühmt-berüchtigten Seven Summits, jene höchsten Berge der Erde, die mit dem Everest im Himalaja, dem Aconcagua in Argentinien und dem Denali in Alaska zu den schwierigsten Gipfeln überhaupt gehören, verbergen sich hinter den Volcanic Seven Summits naturgemäß die sieben höchsten Vulkane der Kontinente.

Rund 400 mehr oder weniger berühmte Bergsteiger haben bisher die Seven Summits erklommen, die Volcanic Seven jedoch nur etwa 20 – darunter Adrian Rohnfelder.

Der Abenteurer und Fotograf wurde eher zufällig auf jene sieben Riesen aufmerksam gemacht und entschloss sich kurzerhand, dem Wagnis zu folgen. Zwei Jahre hat seine Reise gedauert. Zwei Jahre voller Entbehrungen, Gefahren, Rückschläge und Grenzerfahrungen. Doch es waren auch zwei Jahre, in denen er seine Träume vom Unerforschten ausleben konnte, in denen er fremden Kulturen und Menschen begegnete sowie Zeuge von Naturschauspielen wurde, die betrachtet zu haben er sich ungemein glücklich schätzte. Daraus entstanden ist der vorliegende Bildband, der durch die Intensität der Fotografien von Bergen, von Flora und Fauna und von Personen ebenso wie durch die packenden und lebendigen Reisebeschreibungen mit Abstand zu den besten gehören, die in den letzten Jahren erschienen sind.

Axel Vits, Der andere Buchladen, Köln